Eine alte "Munahalle" des Espelkämper Munitionslagers der Wehrmacht war 1950 die Geburtsstätte des Zweigwerkes der Firma Draht-Bremer. Zunächst produzierte man Weidezaungeräte und nach und nach das gesamte Fertigungsprogramm bis hin zu Schlosserarbeiten.

So war das Werk II unter dem damaligen Niederlassungsleiter Jürgen Niemann federführend für die Entwicklung von Rinder-Freilaufställen und Entmistungsanlagen. Der Agrarbereich (Aufstallungen) wurde aufgrund des stark rückläufigen Marktes jedoch eingestellt.

2002 wurde die "Zaun & Sicherheit Nord GmbH" gegründet und alle Aktivitäten und Mitarbeiter des Zweigwerkes übernommen.

Der Schwerpunkt ist heute der Zaunbau: Mit mehreren Montagetrupps werden z.B.

  • Geflechtszäune
  • Ballfangzäune
  • Gitterzäune
  • Schmuckzäune
  • Tore und Türen
  • Schiebetore (auf Laufrollen oder freitragend)
  • Drehkreuze und Schranken
erstellt – die komplette Außensicherung von Grundstücken und Objekten, alles aus einer Hand.

Der Kundenkreis umfasst neben Industrie, Behörden, Kommunen und Privatpersonen im Handelsbereich auch Galabauer und besonders Forsten, für die ein umfangreiches Produktsortiment besteht.

Diese Internetpräsenz werden wir natürlich noch weiter ausbauen und mit Produktbeispielen etc. ergänzen. Zunächst können Sie sich hierfür auch auf den Seiten unseres Schwester-Unternehmens "Zaun & Sicherheit" informieren.


zurück
nach oben